Handgearbeitete Muschelgemme als Brosche in 585 Gelbgold gearbeitet.

Haarbrosche - Rarität aus den 1840er Jahren

Laut Expertise der Expertin des ZDF (Quelle: Bares für Rares, Objekte vom 13. Juni 2018) handelt es sich hier um eine Brosche aus einer vergoldeten Messinglegierung. Anhand der Herstellweise, der Rahmen wurde industriell gefertigt (Pressschmuck) und rückseitig verbödete, kann die Herstellungszeit auf die 1840er Jahre datiert werden.

Laut Expertin spricht dafür auch die angebrachte Öse zum Anhängen einer Perle oder anderer Ziergegenstände. Das Motiv vermutlich die Bucht von Neapel ist mit gemahlenen und geschnipselten Haaren auf die vorangefertigte Zeichnung mit Klebematerial auf eine kleine Elfenbeinplatte aufgestreut. Eine seltenen Rarität!!

Länge: ca. 40,00 mm
Breite: ca. 35,00 mm
Referenz: 26472 B

Preis: 298,00 Euro


Alle Angaben ohne Gewähr!


Kontakt

Bonner Goldankauf
Gangolfstraße 13
53111 Bonn
Telefon: +49 228 429 95 65


Zur Schmuckgalerie »